Titepbild Maik Pflaum bei einem Vortrag in El Salvador

Maik Pflaum

Herzlich willkommen

Maik Pflaum

Stadtrat in Nürnberg für die Partei Bündnis 90/Die Grünen

– Personalpolitischer Sprecher
– Sprecher für Fairtrade

Ich vertrete die Fraktion im Personal- und Organisationsausschuss (POA), im Ausschuss für Recht, Wirtschaft und Arbeit (RWA), im Umweltausschuss und im Werkausschuss Abfallwirtschaft (ASN).

Bereichsleiter Ausland und Referent für Arbeitsrechte bei der Christlichen Initiative Romero e.V.

Folgen Sie meinen Aktivitäten: facebook.com/maik.pflaum


Maik sehen & hÖren

ARD / HR defacto
Der Grüne Knopf – die Mogelpackung
Der grüne Knopf ist das neue staatliche „Metasiegel“ für Kleidung. Auf einen Blick soll die Kund*in damit erkennen können, dass ein Kleidungsstück unter Wahrung von Arbeits- und Menschenrechten sowie Öko-Standards hergestellt wurde. Entwicklungsminister Müller meint: „Mit dem Grünen Knopf sind Sie auf der sicheren Seite.“
Am 14. Oktober 2019 war ich bei HR defacto in der Sendung. Beginn des Beitrage: ab Minute 29:25; Interview mit mir: ab Minute 36:08.
Link zur Sendung (ARD Mediathek)

SWR-Radio
„Wir können dem Textilsiegel Grüner Knopf nicht vertrauen.“
Das neue staatliche Textilsiegel Grüner Knopf für faire Kleidung soll ab sofort Verbrauchern Orientierung bieten. Es steht für 46 soziale, ökologische und menschenrechtliche Kriterien, die Hersteller und ihre Produkte erfüllen müssen. Warum die Christliche Initiative Romero befürchtet, dass der Grüne Knopf nach hinten losgeht, erläutert deren Referent für Kleidung, Maik Pflaum, im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderatorin Dagmar Freudenreich.
Link zur Sendung (ARD Mediathek)


Kleine PresseSchau

Spielwarenmesse in Nürnberg – Der steinige Weg zum fairen Spielzeug
ZDF.de / 29.01.2020

"Fair Toys Organisation"
Initiative will Menschenrechte in Spielzeugfabriken durchsetzen: Neuer Verein soll bald gegründet werden
Sonntagsblatt / 29.02.2020

Tag gegen Kinderarbeit – Kinderarbeit steigt durch Corona
ZDF.de / 12.06.2020


Über mich

Seit 1999 arbeite ich bei der entwicklungspolitischen Organisation Christliche Initiative Romero. Mit unseren Partner*innen im globalen Süden kämpfen wir für Arbeits- und Menschenrechte bei der Herstellung von Kleidung und Spielzeug. Meine hierbei erworbenen Kenntnisse möchte ich auch „lokal“ in Nürnberg einbringen.

Nürnberg beherbergt die Welt-Leitmesse für Spielzeug und will sich als Fair Trade Town und „Stadt der Menschenrechte“ bewähren. Ein idealer Rahmen, um konstruktiv aber auch vehement Umwelt- und Sozialstandards für diese Branche einzufordern. Aktuell treibe ich die Schaffung einer glaubwürdigen Kontrollinstanz für die Spielzeugindustrie, der „Fair Toys Organisation“, voran. Die Einhaltung von Menschen- und Arbeitsrechten muss zukünftig eine Selbstverständlichkeit für Aussteller*innen auf der Messe in Nürnberg werden.

Lesen Sie hierzu mein Interview in den Nürnberg Nachrichten vom 01.02.2020.

In der Kleidungsbranche gibt es bereits positive Ansätze. Hierfür gilt es die Nachfrage zu erhöhen, z.B. über den öffentlichen Einkauf (Klinikum Nord und Süd, SÖR, ...). Mit begleitender Kampagnen- und Bildungsarbeit können wir aufzeigen, dass sich auch große Konzerne bewegen müssen und sich bürgerschaftliches und kritisches Engagement lohnt.

Unsere Spielräume sind groß – aber wir müssen sie konsequent nutzen. Dies will ich als grüner Stadtrat einfordern und vorantreiben. Denn auch hier gilt: Global denken – lokal handeln!


Kontakt & Impressum

(Angaben gemäß § 5 TMG)

Maik Pflaum
c/o CIR
Burgstraße 1-3.
90403 Nürnberg
kontakt@maikpflaum.de


Fotos: Nürnberg-Panorama: Heike Kaldenbach/Pixabay.com, Porträt Maik Pflaum: Maren Kuiter

Erstellung der Website: Marco Fischer, grafischer.com


Datenschutzhinweis

(Angaben gemäß EU-DS GVO)

Auf dieser Webseite werden keinerlei personenbezogene Daten erfasst, übertragen oder gespeichert.

Diese Webseite verwendet an keiner Stelle so genannte Cookies.

Dieser Webserver erhebt und speichert automatisch in seinen Log Files technische Daten, die Ihr Browser an uns übermittelt. Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht.

Verantwortliche Stelle im Sinne der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DS GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) ist Herr Maik Pflaum (Betreiber der Webseite).